AK Bau GmbH | Schallschutz
635
page,page-id-635,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-1.7.1,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive
 

Schallschutz

Schalldämmung für den Fußboden

Den Ergebnissen vieler Umfragen kann man entnehmen, dass in Wohnungen vor allem der Nachbarschaftslärm als störend empfunden wird – für den Lärmpegel innerhalb von Räumen spielt die Wahl des richtigen Bodenbelages eine entscheidende Rolle.

 

Die Schalldämmung des Fußbodens gehört daher insbesondere in Mehrfamilienhäusern zu einer der wichtigsten Maßnahmen am Bau. Von schwimmend verlegtem Estrich, über dicke Bodenbeläge wie Filz, Kork bis hin zur fachgerechten Anbringung spezieller Dämmmatten aus Mineral- oder Steinwolle gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Trittschalldämmung für die verschiedensten Einsatzbereiche.

Schallschutz - Prüfungszeugnis

schalldiagramm1

ral-logo-seit2012

In Zusammenhang mit Schallschutz ist ein funktionsfähiger Rand-Dämmstreifen ein sehr wichtiges Detail. Dieser dient der Vorbeugung von sogenannten Schallbrücken, die schon aufgrund kleiner Estrich- und Mörtelverbindungen zur Wand entstehen können.